SCHLIESSEN

Suche

Tulpen
Frauenwerk © Gabriela Graf

Evangelisches Frauenwerk

Information

Ich möchte Sie und euch heute einladen zu weiteren Veranstaltungen hier im Kirchenkreis:

16. Mai, 10 – 12 Uhr: Im Gespräch über Leben, Glaube und Bibel 

Nach der Coronapause wollen wir uns erstmals wieder zum Gesprächskreis über Glaubens- und Lebensfragen treffen. Es wird es sowohl um Bibeltexte gehen als auch um ganz aktuelle Themen rund um Kirche und Theologie. Gemeinsam wollen wir entdecken, was uns die Bibel heute zu sagen hat, welche theologischen Überlegungen es zu aktuellen Themen gibt und wie der Glauben unser Leben begleitet. Die Gesprächsrunde ist offen für Menschen aller Konfessionen. Weitere Termine des Gesprächskreises sind für den 20. Juni und 18. Juli geplant (immer der 3. Montag im Monat).

Leitung und Anmeldung: Astrid Faehling

Ort: Pastor-Pfeiffer-Haus , Zur Waldkirche 1, Timmendorfer Strand.

 

18. Mai, 18 – 20 Uhr: Meditation und Bibel

Raum und Zeit für Fragen des Glaubens und Lebens. In Gemeinschaft betrachten wir an diesem Abend einen Text aus der Bibel. Wir singen, lesen, halten Stille und kommen dem Text kreativ auf die Spur.

Leitung Regine Waack, Gemeindepädagogin

Anmeldung: Astrid Faehling

Ort: Evangelisches Zentrum Eutin, Schlossstraße 13, Eutin.

 

21. Mai, 11 – 17 Uhr: Wo Mut wächst – Ein Tag im Garten am frischen Wasser

Austausch, Workshops, Vorträge ¬ und dazu Musik, Essen und ein Ort mit viel Atmosphäre: Ein Begegnungstag, zu dem die Evangelische Frauenarbeit in der Nordkirche einlädt. Im Fokus stehen die Themen Nachhaltigkeit, Klimabewusstsein, Gerechtigkeit sowie der Dialog zwischen verschiedenen Religionen. Dazu werden Nedra Ouarghi vom Fachrat Islamische Studien, Hamburg, und Irene Pabst vom Frauenwerk der Nordkirche ins Gespräch kommen. Ein Escape-Room zum Mitmachen deckt spielerisch auf, wie dem Gender-Gap zu entkommen ist. Außer vielen weiteren Angeboten gibt es die Möglichkeit, das Nordkirchen-Projekt „Mut wächst - Klimabewusstsein erden“ kennenzulernen, in dem es um den Erhalt von altem Saatgut, um den Aufbau von Humus und die Vielfalt der Insekten geht. Dazu wird Dorit Dahmke von der Alten Schlossgärtnerei Plön zu „Mut im eigenen Garten“ anregen. Unter den Gästen wird Clownin Gusti sein, die sich auf Mut machende Begegnungen freut, in denen ein Lächeln wachsen kann. Für stimmungsvolle Musik sorgt Bärbel Fünfsinn. Der Begegnungsort mit seinen 150 Jahre alten Federbuchen direkt am See bietet zudem viele Möglichkeiten, sich spirituelle Pausen zu gönnen. Alle sind willkommen! Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt.

Anmeldungen sind möglich unter www.frauenwerk-nordkirche.de/buchen. Der Eintritt für die gesamte Veranstaltung kostet 20 Euro pro Person, inklusive Imbiss und Getränke. Vor Ort gibt es zudem eine Tageskasse, die Kapazitäten sind aber begrenzt. 

Ort: Garten am frischen Wasser, Eutin. Der Zugang zum Garten am frischen Wasser liegt an der Seepromenade. (Parkplätze stehen am Eutiner Schloss zur Verfügung.)

 

1. Juni, 19:00 – 20:30 Uhr: Wie eine Mutter (Jesaja 66,5-14)

Online-Gesprächskreis „Bibel feministisch gelesen“

Das Buch Jesaja ist voll weiblicher Bilder von Gott: Gott wird als Gebärende, als tröstende Mutter und als Hebamme beschrieben. Damit wird die Nähe Gottes zu den Menschen betont. Gott wird als Macht verstanden, die Trost, Frieden und Gerechtigkeit schafft. Ausgehend von einer kurzen Einführung in das Jesajabuch und einem Impuls zu seinen Gottesbildern besteht an diesem Abend die Möglichkeit, über die eigenen Bilder von Gott miteinander ins Gespräch zu kommen.

Leitung: Astrid Faehling, Ev. Frauenwerk Ostholstein, Julia Jünemann, Ev. Frauenarbeit Plön-Segeberg, Irene Pabst, Frauenwerk der Nordkirche, Pastorin Dr. Michaela Will, Ev. Frauenwerk Hamburg-West/Südholstein

Ort: Zoom-Videokonferenz

Anmeldung: Astrid Faehling

 

Dienstag, 7. Juni 2022, 19 – 20.30 Uhr: Humanity, Humus and Universe – Cosmology for a Changing Climate  (Menschheit, Humus und Universum – Kosmologie für ein Klima im Wandel)

Online-Vortragsveranstaltung auf Englisch mit Übersetzung

Wenn wir Erdlinge jetzt der ultimativen Krise gegenüberstehen, in der einige von uns die Erde, auf und in der wir alle leben, unbewohnbar machen, wo die Schöpfung in die Apokalypse kippt – klingt der Klimawandel wie eine Untertreibung. Doch das Ende zu erklären, sich dem Öko-Nihilismus zu ergeben, beschleunigt nur die Katastrophen. Könnte eine Kosmologie des Wandels, nicht von getrennten stabilen Dingen, sondern von voneinander abhängigen Kreaturen in ständigem Prozess, Mut machen, unsere planetarische Zukunft unsicher, aber kreativ anzugehen?

(If we earthlings now are facing the ultimate crisis, where some of us render the earth of and in which we all exist uninhabitable, where creation flips to apocalypse – climate change does sound like an understatement. Yet to declare The End, to surrender to eco-nihilism, only speeds along the catastrophes. Might a cosmology of change, not of separate stable things but of interdependent creatures in constant process, lend courage for addressing our planetary future uncertainly but creatively?)

Referentin: Dr. Catherine Keller, Professor of Constructive Theology, Theological School and Graduate Division of Religion of Drew University, Madison/USA

Leitung: Astrid Faehling, Ev. Frauenwerk Ostholstein, Dr. Inga Hillig-Stöven, Frauenwerk der Nordkirche, Julia Jünemann, Ev. Frauenarbeit Plön-Segeberg, Pastorin Dr. Michaela Will, Ev. Frauenwerk Hamburg-West/Südholstein

Ort: Zoom-Videokonferenz

Veranstalterin: Ev. Frauenwerk Hamburg-West/Südholstein

Mit freundlicher Unterstützung der Ev. Frauenarbeit Plön-Segeberg, des Ev. Frauenwerks Ostholstein und des Frauenwerks der Nordkirche, gefördert von: BINGO! Die Umweltlotterie

Anmeldung: Astrid Faehling

 

 

Hier geht es zum Download des aktuellen Flyers >>>

 

 

Die Angebote des Frauenwerks sind offen für alle Frauen - unabhängig von Alter, sozialer, ethnischer oder religiöser Herkunft. Mit einmaligen Veranstaltungen und regelmäßigen Gruppen möchten wir Frauen ansprechen, die interessiert sind an Themen und Fragen rund um Glauben und Leben in Tradition und moderner Vielfalt, Kirche und gesellschaftlichem Engagement. Gemeinsam suchen wir nach Antworten auf Fragen, die jeweilige Lebenssituationen hervorbringen, wir entdecken die alten Texte der Bibel neu und bringen unsere Hoffnung und Glauben zur Sprache. Bildungsangebote ermöglichen, die eigenen Gaben zu entdecken und zu entfalten und neue Perspektiven zu entwickeln. In spirituellen Zeiten finden Frauen zu sich selbst und zu ihren Quellen, sie kommen zur Ruhe und werden ermutigt und beflügelt. Das Frauenwerk ist innerkirchlich vernetzt mit dem Frauenwerk der Nordkirche und anderen kirchlichen Arbeitsfeldern des Kirchenkreises und im Kreis Ostholstein mit unterschiedlichen Frauenorganisationen. Verantwortlich für die Arbeit im Frauenwerk sind neben der Leiterin und der Referentin, die ehrenamtlichen Frauen im Beirat und zahlreiche ehrenamtlich Aktive. Sie laden ein zu: Weltgebetstag, Reisen, Gespräch und Frühstück, Feministischer Theologie, Andachten im Garten, Vorträge über Frauen in der Bibel, der Reformation und der Gegenwart, Candle-Light-Dinner, Frauenmahl, Auszeit, Meditation, Stille und anderes mehr. Das Frauenwerk unterstützt die Arbeit mit Frauen in den Kirchengemeinden durch: Besuche der Kreise und Gruppen vor Ort, Vorträge und Seminare, Werkstätten zum Weltgebetstag für die Gemeindeteams, Beratung der Gruppenleiterinnen zu Aufbau und Weiterentwicklung einer Gruppe, Fortbildungstage, Gestaltung von Gottesdiensten, besonders in Zusammenarbeit mit einer Gruppe vor Ort, regionale Veranstaltungen, Mitarbeit bei gemeindlichen Veranstaltungen.