SCHLIESSEN

Suche

Bibelgesellschaft

Eutiner Bibelgesellschaft versteigert drei prominent signierte Bibeln

06.12.2018 | „Viel Freude mit den wunderbaren Texten dieser Lutherbibel 2017!“ Kein
geringerer als der bayerische Bischof und Ratsvorsitzende der Evangelischen
Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich-Bedford-Strohm, hat mit diesen Worten
drei Jubiläumsbibeln auf der letzten Synode der EKD in Würzburg signiert.

Übergabe der signierten Bibeln
Übergabe der signierten Bibeln - v.l.n.r. Petra Kähler, Renate Kastenbauer, Werner Guderjan, Merle Fromberg

Die Idee dazu hatte die EKD-Synodale Merle Fromberg, Referentin für den Fachbereich Kirche und Tourismus des Kirchenkreises Ostholstein. Angetan von dem Engagement der Eutiner Bibelgesellschaft vor Ort, kam ihr im Sommer die Idee zu dieser Aktion.  

Nun schenkte sie die drei kostbaren Bücher dem Geschäftsführer der Eutiner Bibelgesellschaft Werner Guderjan, der stellvertretenden Vorsitzenden Renate Kastenbauer und dem engagierten Vereinsmitglied Petra Kähler, die sich sehr über die Privatinitiative freuten.  

Was mit den Bibeln geschehen soll, war schnell klar. Werner Guderjahn berichtete aus seiner Jugendzeit, in der er stolz eine „Bibel für’s Deutsche Volk“ der amerikanischen Bibelgesellschaft für 50 Mark ersteigerte. Noch immer steht sie bei ihm im Regal und wird in Ehren gehalten. Ähnlich sollen die drei signierten Exemplare aus Würzburg einen neuen Besitzer finden. Bis zum 6. Januar 2019 können bei der Eutiner Bibelgesellschaft Spendengebote per mail oder schriftlich abgegeben werden. Die drei höchsten Gebote erhalten die Bibel überreicht. Als kleiner Tipp: 25 Euro ist jedes Exemplar wert.  

Mit dem Spendenertrag wird die Arbeit der Eutiner Bibelgesellschaft unterstützt. Die seit 1816 existierende Bibelgesellschaft ist seit 1994 ein gemeinnütziger Verein, der sich um die Verbreitung der Bibel in der gesamten Welt kümmert. Der Kirchenkreis, 21 Kirchengemeinden und 40 Einzelpersonen sind Mitglied in diesem Verein, der nicht nur Weltbibelprojekte in der ganzen Welt jährlich mit 4.000 Euro unterstützt, sondern auch tatkräftig in der Region wirkt. So sorgt der Verein z.B. für kostenlose Kinderbibeln in Schulen, für Bibelheftchen in Kinderkrankenhausstationen oder Bibeln in Farsi für getaufte Flüchtlinge. Aber auch Konfirmanden, deren Eltern kein Geld für eine Bibel erübrigen können, erhalten auf Anregung des zuständigen Pastors eine eigene Bibel geschenkt.  

Jüngst erhielt Werner Guderjahn aus Rostock eine Anfrage. Dort möchte eine Pastorin Flüchtlingsfamilien kostenfreie Kinderbibeln zur Verfügung stellen. Wer sich für unterschiedliche Bibelausgaben interessiert, wird in Eutin fündig: 

Ausstellungen der verschiedenen Ausgaben gibt es in der Michaeliskirche, im Bibelladen am Kirchplatz 1-2 und im Evangelischen Zentrum in der Schlossstraße 13. Spendengebote senden Interessierte bitte an:

eutiner.bibelgesellschaft@kk-oh.de oder per Post an die Eutiner Bibelgesellschaft, Schlossstraße 13, 23701 Eutin. 

Alle Angebotseinsender erhalten nach dem 6. Januar 2019 eine Nachricht.