SCHLIESSEN

Suche

Nordkirchenauszeichnung "Nordstern"

Gratulation! - "Nordstern" geht nach Schönwalde und Grube

12.05.2022 | Lübeck-Travemünde - Gemeinsam mit fast 50 Ehrenamtlichen aus dem gesamten Raum der Nordkirche hat die Landessynode am Freitagabend das Preisverleihungsfest 'ausgezeichnet' gefeiert.

Nordstern-Verleihung an die Gruber PfadfinderInnen
Biodiversität _ Selma Busse, Präses Hillmann, Merle Rathke
Nordstern-Skulptur
Nordstern-Skulptur © Nordkirche
Nordstern-Verleihung an die Kirchengemeinde Schönwalde
Nordstern-Verleihung an die Kirchengemeinde Schönwalde © Nordkirche/Thomas Müller

Mit dem "Nordstern" prämiert wurden neun beispielhafte Projekte, in diesem Jahr für den Erhalt von Biodiversität auf kirchlichen Flächen und für digitales Engagement.

"Damit bringen wir unsere Wertschätzung für die wertvollste Ressource unserer Kirche zum Ausdruck", so Präses Ulrike Hillmann. "Gerade in Zeiten wie diesen, nach mehr als zwei Jahren einer weltweiten Pandemie, nach mehr als zwei Monaten Krieg in der Ukraine, ist uns im Präsidium dies ein großes Anliegen: Bewusst zu machen, wie wichtig und wie kostbar das ehrenamtliche Engagement ist, für das alle Preisträger stehen. Ihr Einsatz für Andere, für unsere Umwelt und die Natur, für lebendiges kirchliches Leben auf digitalen Wegen auch in Zeiten von Distanz und Abstand."

Zwei der Preisträger kommen aus dem Kirchenkreis Ostholstein.

Der Pfarrhof der Kirchengemeinde Schönwalde, auf dem alte Landschaftsformen renaturiert und dem Artenschutz zugeführt wurden. Es wurde eine extensive Weidewirtschaft mit Robust-Rindern eingeführt, Rastmöglichkeiten für den sommerlichen Tages- und Pilgertourismus und  ein Pfadfinder-Zeltplatz mit Feuerstelle geschaffen, der Obst- und Pfarrgarten rekultiviert und konzeptionell neu ausgerichtet und für den Evangelischen Kindergarten wurden Kleintiergehege für Meerschweinchen, Hühner, Enten und Kaninchen eingerichtet. 

Und das Naturentdecker-Projekt der Gruber Pfadfinder. Hier wurde eine 2,5 Hektar großen Wiese umgestaltet. Wasserflächen, Gehölze, Kleinstbiotope und Totholzhecken wurden geschaffen, Obstbäumen und Blühflächenangelegt. Ein zweckentfremdeter landwirtschaftlicher Anhänger kann zum forschen und entdecken genutzt werden.