SCHLIESSEN

Suche

Kirchenmusik

Kirchenkreis präsentiert „Psalmen 2020“

14.02.2020 | Eutin. Unter dem Titel „Psalmen 2020“ widmet sich der Kirchenkreis Ostholstein in den kommenden Monaten in mehr als 40 Einzelveranstaltungen den 150 Gebeten, Liedern und Gedichten aus dem Buch der Psalmen des Alten Testaments.

"Psalmen 2020" - Antje Wissemann und Johannes Schlage
"Psalmen 2020" - Antje Wissemann und Johannes Schlage

Von Ahrensbök bis Burg auf Fehmarn sind 16 Kirchstandorte beteiligt. „Zum ersten Mal präsentieren wir eine solche¬ – den ganzen Kirchenkreis umfassende – Reihe“, sagte der Kreiskantor Johannes Schlage, der das Programm am Donnerstag (13. Februar)  gemeinsam mit Kantorin Antje Wissemann im Evangelischen Zentrum in Eutin vorstellte. „Die Psalmen sind die ältesten Lieder, die wir kennen“, so Wissemann. Sie bezeichnete die Psalmen als „urmusikalischen biblischen Text“.
Entsprechend gibt es besonders viele musikalische Veranstaltungen: „Die beteiligten Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker und die vielen Ehrenamtlichen in den Gemeinden werden die ganze Bandbreite kirchenmusikalischer Aktivitäten zu diesem Thema präsentieren“, so Kirchenmusikdirektor (KMD) Schlage. Es seien Konzerte, Orgelmusiken und offene Singabende vorgesehen. Hinzu kämen eine  kinderpädagogische Veranstaltung sowie theologische Beiträge von Pastorinnen und Pastoren und Prädikanten in einer Predigtreihe. „Wir hoffen sehr, dass die Menschen dieses große Angebot nutzen, um sich einmal etwas intensiver mit den Psalmen auseinanderzusetzen“, sagte Schlage.


Kantorin Wissemann zeigte sich erfreut, dass schon im Zuge der Konzeption der Reihe einige neue Kooperationen der Musikerinnen und Musiker im Kirchenkreis angeregt wurden. Auch diejenigen, die mit theologischen und musikpädagogischen Angeboten beteiligt sind, hätten die Chance zur intensiveren Vernetzung genutzt, so Wissemann.


Angesichts der Vielfalt einzelne Veranstaltungen besonders hervorzuheben, damit taten sich die beiden Musiker schwer. „Am ehesten ist vielleicht die für den 8. November geplante Uraufführung eines von Andreas Willscher eigens für die Ahrensböker Marienkantorei komponierten Werkes zu nennen“, erklärte Schlage.
Los geht es bereits am kommenden Samstag mit einem Chorkonzert in der Neustadter Stadtkirche. Ein Chor aus Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern des Kirchenkreises wird unter Leitung von Landeskantorin Christiane Hrasky Werke von Schütz, Mendelssohn Bartholdy, Mäntyjärvi, Jenkins und Ferrin singen. Beginn ist um 18 Uhr.
 
Die 150 Psalmen, die im Buch der Psalmen – auch als Psalter bezeichnet – des Alten Testaments zusammengefasst sind, gehören zum gemeinsamen christlich-jüdischen Erbe. Jesus selbst lernte damit das Beten. „Mit dem biblischen Buch der Psalmen haben Generationen von Menschen ihr Leben im Angesicht Gottes gelebt – in Freude und in Leid, im Kampf für Gerechtigkeit und im Widerstand gegen Unterdrückung, im Erleben festlicher Gemeinschaft und im geschwisterlichen Ertragen von Unglück, mit Klage und Lobpreis, mit Bitte und Dank“, schrieben die Pröpste Peter Barz und Dirk Süssenbach (in Anlehnung an ein Wort des bedeutenden Psalmen-Auslegers Erich Zenger) im Begleittext  zum 30 Seiten starken Programmheft der Reihe. Es verzeichnet alle Veranstaltungen einmal nach Orten geordnet (mit Wissenswertem über die jeweiligen Kirchen) und einmal chronologisch. Das Heft ist in allen Kirchen und vielen Kirchenbüros im Kirchenkreis sowie bei Tourist-Informationen kostenlos erhältlich.

>>>Hier kann der Flyer  heruntergeladen werden.