SCHLIESSEN

Suche

Mit Gott groß werden

KiTa "Schatzkiste" in Eutin eröffnet

15.11.2017 | Nach rund 15 Monaten Bauzeit ist jetzt in Eutin die neue Evangelische Kita „Schatzkiste“ im Dr.-Wittern-Gang eröffnet worden.

Eröffnung KiTa Schatzkiste
Eröffnung KiTa Schatzkiste

Propst Dirk Süssenbach, Vorsitzender des Kirchenkreisrates, lud die Kinder ein „auf Schatzsuche zu gehen“ und übergab eine Kiste, die nicht nur mit Goldmünzen zum Vernaschen, sondern auch mit einem Spiegel im Deckel versehen ist: jedes Kind, das die Kiste öffnet, entdeckt auf diese Weise den größten Schatz – nämlich sich selbst.

Kinder seien quasi von Natur aus Schatzsucher, da sie mit Neugierde und Entdeckersinn auf alles zugingen und sich begeistern ließen, so Süssenbach. Auf diesem Weg offenbare sich den Kindern zugleich auch der von Gott gegebene „Reichtum des Lebens“. Festgäste waren die Erste Stellvertretende Kreispräsidentin Bärbel Seehusen, Eutins Bürgervorsteher Dieter Holst und Bürgermeister Carsten Behnk sowie die Vorsitzende des Kirchengemeinderates des Ev. Kirchengemeinde Eutin, Pastorin Maren Löffelmacher, und der Geschäftsführer des Verbandes für Ev. Kindertagesstätten der Nordkirche (VEK), Markus Potten. Propst Peter Barz segnete die Einrichtung. 

Der Bau der Kita, in der bis zu 105 Kinder betreut werden können, kostete rund 3,5 Millionen Euro, von denen die Stadt Eutin dankenswerter Weise 800 000 Euro übernahm. Konzeptionell wird das Thema Inklusion in der Kita groß geschrieben, was unter anderem darin zum Ausdruck kommt, dass es eine eigene Integrationsgruppe gibt. Die Kita mit ihren 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (davon 18 pädagogische Fachkräfte) ist täglich von 7 bis 17 Uhr geöffnet.