SCHLIESSEN

Suche

Evangelische Männer- und Familienarbeit

Sich von seiner Sehnsucht finden lassen... - Gottesdienst der Männergruppe in Cleverbrück

12.10.2016 | In der St.-Martin-Kirche in Cleverbrück geht es am 16. Oktober um ein Thema, das im Alltag oft in den Hintegrund gerät: Wonach sehnen wir uns? Und was hat das mit unserem Glauben zu tun? Eingeladen sind Männer und Frauen.

Cleverbrück. "Alles beginnt mit der Sehnsucht, /immer ist im Herzen Raum für mehr, / für Schöneres, für Größeres" - so lauten die ersten Worte eines Gedichts von Nelly Sachs. Das in der Überschrift abgedruckte diesjährige Jahresmotto der evangelischen Männerarbeit in Deutschland rückt dieses Stichwort "Sehnsucht" in den Blickpunkt.

Dass der Satz dabei im Passiv steht, spricht Bände, denn für die Frage nach der Sehnsucht für das eigene Leben, gibt es im Alltag vieler Männer wenig Raum. Zu vieles ist zu erledigen und zu machen, da bleibt für solche Fragen oft keine Zeit. Manchmal holt einen dann die Sehnsucht ein...

Der Gottesdienst der Männergruppe im Kirchenkreis Ostholstein, der am 16. Oktober um 10 Uhr in der Cleverbrücker Martinskirche gefeiert wird, dreht sich um dieses Themenfeld: Was ist das überhaupt: Sehnsucht? Wonach sehne ich mich für mich und mein Leben? Wann komme ich überhaupt mal dazu, nach meiner Sehnsucht zu forschen oder mich von ihr finden zu lassen? Und hat meine Sehnsucht vielleicht auch etwas mit meinem Glauben zu tun? Wer uns auf dieser Entdeckungsreise in Sachen "Sehnsucht" begleiten und folgen möchte, ist herzlich eingeladen - Männer und Frauen.