SCHLIESSEN

Suche

Kirchenkreissynode

Synode
Synode © Melina Ulbrich

Die Kirchenkreissynode ist das oberste Beschlussorgan des Kirchenkreises. Die Aufgaben und Befugnisse leiten sich aus der Verfassung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland ab. Sie ist die Vertretung der Kirchengemeinden und der Dienste und Werke im Kirchenkreis. Sie dient dazu diese zu gemeinsamer Verantwortung für das kirchliche und öffentliche Leben zusammenzufassen und Anregungen für die kirchliche Arbeit zu geben.

Die Pröpste und Verwaltungsleitung nehmen beratend an den drei-bis viermal im Jahr stattfindenden Tagungen teil. Das Präsidium setzt sich zusammen aus dem Präses (Dr. Peter Wendt) und seinen beiden Stellvertretern.

 

 

Ende 2017 wird die jetzige Wahlperiode der amtierenden Synode enden. Die Synodalen werden im Rahmen der Dezember-Synodentagung  (9. 12. 2017 in Cismar)  verabschiedet.

Die Kirchengemeinderäte haben im September die Mitglieder und Stellvertreter der nächsten Kirchenkreissynode für die Dauer von sechs Jahren gewählt. Die konstituierende Sitzung wird voraussichtlich am 10. März 2018 stattfinden.

Die künftige Synode des Kirchenkreises Ostholstein wird aus 66 Mitgliedern bestehen:

- 36 ehrenamtlich tätige Mitglieder der Kirchengemeinderäte

- 12 Pastorinnen und Pastoren

-   6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

-   6 Vertreterinnen und Vertreter der Dienste und Werke

-   6 vom Kirchenkreisrat berufene Mitglieder